Support

Lukas
 
Lukas beantwortet alle deutschsprachigen Anfragen und hat unten bereits einige Antworten zu häufigen Fragen zusammengestellt
 
Du kannst die Suchfunktion benutzen oder die Antworten auf deine Fragen in den entsprechenden Kategorien finden.
 

FAQs

Zu welchem Stichwort hast du Fragen?

Konto

Nein, die vorliegende Lizenz ist nicht-exklusiv und bezieht sich lediglich auf deinen Release und nicht auf deinen gesamten Katalog. Für die gleiche Veröffentlichung darfst du keinen anderweitigen Vertrieb nutzen.

Wir freuen uns, dass du deine Musik lieber über uns vertreiben möchtest.

Bevor du deinen Release erstellst, kontaktiere bitte deinen jetzigen Vertrieb und bitte diesen, deine Musik aus allen Stores zu entfernen. Ein ‚Umzug‘ deiner Musik zu einem anderen Vertrieb ist leider nicht möglich.
Sobald dein Vertrieb den sogenannten take down bestätigt hat, kannst du deinen Release über uns erneut erstellen.

  • Ein Vertrag auf einer Seite: Wir wollen, dass Musiker sich auf das konzentrieren können, was sie am Besten können – Musik machen!
  • Kein Mindestumsatz vor Auszahlung: Du kannst dir deine Erlöse nach Erhalt über PayPal, Kreditkarte oder Bank Transfer auszahlen lassen.
  • Unser Team spricht fünf Sprachen (Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch) und kümmert sich um deine Anliegen binnen 24 Stunden von Montag bis Freitag.
  • Wir liefern dir kostenfreie ISRC Codes für deine Tracks und einen kostenlosen Barcode für deinen Release.
  • Die Entfernung (take down) deines Release ist jederzeit kostenfrei möglich.
  • Du bezahlst nur einmal für deinen Release und entscheidest, ob du Kommission an uns bezahlen möchtest auf deine Erlöse. Es gibt keine jährliche Gebühr, außer…
  • …du entscheidest dich für Pro Unlimited. Hier bekommst du für eine jährliche Gebühr so viele Releases, wie du möchtest.

Du kannst jederzeit kündigen. Wichtig:

  • Schick uns hierfür eine Email.
  • Alle offenen Rechnungen müssen beglichen sein.

Verkäufe

Die Trendzahlen in deinem Dashboard zeigen die letzten Downloads und Streams deiner Musik.
Hierbei handelt es sich jedoch nur um vorläufige Zahlen:

  • Manche Shops erlauben Kunden, ihre Bestellungen in einem bestimmten Zeitrahmen zurückzugeben
  • Manche Shops erlauben Kunden, ihr Abonnement zu kündigen, nachdem der Kunde die Musik angehört hat
  • Die Abrechnung von Monaten ist nicht immer übereinstimmend mit Kalendermonaten, was zu Diskrepanzen führen kann

Hier anhand eines Beispiels von iTunes. Diese Kalkulation kann sich durch Wechselkurse, Teuerung etc. ändern und ist nicht verbindlich.

iTunes Song Album
Verkaufspreis €0.99 €9.99
Abzüge- iTunes Kommission- Urheberrechtsentschädigung (GEMA, SUISA, ASCAP etc.)- Vertriebspartner Kommission- iMusician Kommission 15%
Netto Erlös €0.51 €4.33

 

Die Verkäufe werden monatlich in die Konten geladen.

Die Verkäufe eines Releases werden von den Shops allerdings erst drei Monate nach Veröffentlichung aktualisiert. Daher sind alle Daten mindestens um drei Monate zeitversetzt. Falls das digitale Erscheinungsdatum nach dem 20. eines Monats lag, können die Verkäufe um einen weiteren Monat verzögert sein. Die aktuellsten Tendenzen kannst du in den Trendzahlen verfolgen.

Auszahlungen erfolgen in der Regel innerhalb einer Woche nach der Anforderung eines Payouts.

Release

Du kannst zwischen drei verschiedenen Release-Arten wählen:

    iMusician Single:

  • Bis zu 3 Titel
    iMusician EP:

  • Bis zu 7 Titel
    iMusician Album:

  • Bis zum 99 Titel

Die Preise pro Release findest du hier.

Einige Shops haben ihr eigenen Regeln wenn es um die Einteilung und Darstellung der Release-Arten geht – selbst wenn wir deinen Release bspw. wie von dir gewählt als EP versenden, markiert der Shop diesen als Single. Wir empfehlen daher, unseren Vorgaben in Bezug auf die Titel-Anzahl zu folgen.

Ja, dies ist möglich für Rockstar Releases, bei iTunesPro und für unsere Pro Unlimited Nutzer.

Pro Titel kannst du zwischen den folgenden Preisen wählen:

  • low (0.69 $/€ pro Titel)
  • medium (0.99 $/€ pro Titel)
  • high (1.29 $/€ pro Titel)
  • Beachte bitte, dass nicht alle Shops die Option zur Preisbestimmung anbieten.

    Abhängig von der Release-Art, der Anzahl und dem Preis der Titel, liegt der Preis für deinen Release zwischen 1.99 $/€ und 12.99 $/€.

    Bitte kontaktiere uns unverzüglich via E-Mail nach Abschluss deines Releases, falls du eine Preisänderung wünschst.

    Am Besten wirfst du einen Blick auf unseren Blog-Artikel Wie du eine Coverversion vertreibst, wo du alle wichtigen Informationen für deine Coverversion findest.

    Wir vertreiben alle Genres inklusive Hörbüchern und Meditiationsmusik!

    Das ‚Explicit‘ Logo wird vergeben, wenn die Texte oder Inhalte eines Songs eines oder mehrere der folgenden Kriterien erfüllt:

    • Kraftausdrücke (ein Wort genügt bereits)
    • Jegliche Referenzen zu gewalttätigen Handlungen
    • Sexuelle Anspielungen
    • Diskrimierungen

    Bitte stelle sicher, dass du deine Tracks als ‚Explicit‘ markierst, falls eine der obigen Aussagen für einen Titel/Release zutrifft. iTunes behält sich das Recht vor, deinen Release nicht zu veröffentlichen, wenn der Inhalt nicht entsprechend markiert ist.
    Sobald du einen Track auf deinem Release als explizit markierst, wird dein gesamter Release in den meisten Shops als explizit markiert.

    Nein. Da die meisten digitalen Vertriebe in etwa die gleichen Shops beliefern, führt das zu  einem Lizenzkonflikt und das Album wird umgehend aus dem Shop entfernt werden.

    Direkte Deals mit Shops, die nicht von uns beliefert werden, sind kein Problem.

    Der Barcode ist ein einmaliger Produktecode – in Europa EAN und in Amerika UPC genannt. Falls du über keinen eigenen Code verfügst, kannst du den Barcode über uns beziehen.

    EAN auf Wikipedia

    Dies ist ein internationaler Erkennungs-Code für Musikstücke/Songs. Er enthält u.a. Informationen über Label, Land und Veröffentlichungsjahr.

    Einzelne Song-Downloads werden jeweils über ISRC identifiziert und entsprechend abgerechnet. Falls du keine eigenen Codes generieren kannst, dann stellen wir dir gerne welche zur Verfügung.

    ISRC auf Wikipedia

    Ja, Barcode UND ISRC Code sind notwendig. Fehlende Codes können umsonst von uns bezogen werden.

    In den meisten Fällen gibt es für uns nichts zu bemängeln. Nicht akzeptiert werden:

    • Songs mit fragwürdigen Inhalten (z.B. rassistischen oder unethischen Texten)
    • Bootlegs
    • Songs mit nicht freigegebenen Samples
    • Bearbeitungen, die von den Rechteinhabern nicht freigegeben sind
    • Aufnahmen, deren Schutzdauer abgelaufen ist und public domain geworden sind
    • Normale Auslieferung: 2 Wochen

    • Express: 1 Woche

    • Super Express: 48 Stunden

    In den meisten Fällen ist dies möglich.

      Die folgenden Informationen lassen sich nicht mehr bearbeiten:

    • Anzahl der Titel deines Release
    • Reihenfolge der Titel
    • Die ISRC Codes und der Barcode, sobald der Release bestätigt und verschickt wurde

    Alle anderen Änderungen sind möglich für eine Gebühr von 10 EUR pro Release.

    Für den Fall, dass du den Release-Titel oder Künstlernamen ändern möchtest, benötigen wir immer ein neues Artwork für deinen Release. Bitte sende uns dieses am Besten gleich mit deinem Änderungswunsch.

    Informiere uns bitte per Email, und dein Release wird innerhalb der nächsten 2-3 Wochen aus allen Shops entfernt werden.

    Shops

    iTunes, Deezer und Spotify arbeiten mit sogenannten Artist IDs. Falls du keinen einzigartigen Künstlernamen hast, kann es passieren, dass dein Release unter einem bestehenden Künstler gelistet wird.
    Wir können diese Shops jedoch bitten eine neue Artist ID für dich zu erstellen.
    Hierfür bitten wir dich, uns die folgenden Informationen per E-Mail zu senden:

  • In welchen Shops erscheint dein Release unter einem falschen Künstler?
  • Welche Releases (wir benötigen die Titel) müssen unter deinem Künstler erscheinen?
  • Ja, Vorbestellungen auf iTunes sind für Rockstar Releases und unsere Pro Unlimited Kunden kostenfrei möglich.
    Außerdem bieten wir dieses und weitere Features für iTunesPro an.

    Um die Vorbestellungen zu planen, benötigen wir mindestens 4 Wochen Vorlaufzeit.

    Sobald dein Release fertig ist, kontaktiere uns bitte unverzüglich mit den folgenden Informationen:

  • Release Titel:
  • Ab wann sollen Vorbestellungen möglich sein?
  • Möchtest du die Vorhörfunktion für deine Tracks während der Vorbestellungsphase erlauben?
  • Manche Shops zeigen den Komponisten/Texter des Releases/Titels. Hier musst du deinen echten Namen angeben, da Künstlernamen nicht erlaubt sind. Wir haben leider keinen Einfluss darauf, ob der Shop dies anzeigt oder nicht.

    Bitte beachte, dass iTunes und andere Shops außerdem den Rechteinhaber anzeigt.

    Einige Shops bieten die Möglichkeit, dein Künstlerprofil zu beanspruchen:

    Mit der Spotify Verified Artist Page kannst du mit einem eigens für dich angelegten Spotify Künstler Account dein Künstlerprofil beanspruchen. Im Anschluss kannst du dein Profilbild und das Titelbild der Künstlerseite bearbeiten.

    Spotify stellt jedoch die folgenden Anforderungen, bevor du dich verifizieren kannst:

    • Der Künstler benötigt mindestens 250 Follower
    • Es muss Musik auf Spotify vorhanden sein
    • Ein einzigartiger Username für den Künstler muss vorhanden sein

    Falls du alle Kriterien erfüllst, kannst du dich hier anmelden.

    ‚Mastered for iTunes‘ ist ein Label zur Identifizierung von Musik, die speziell für iTunes gemastert und deren Qualität den Anforderungen zur Veröffentlichung bei iTunes entspricht.
    Diese Anforderungen entsprechen den generellen Anforderungen für digitales Audio Mastering, daher stellst du mit diesem Label auch sicher, dass deine Musik eine hohe Qualität hat.
    Um dieses Label zu erhalten, muss dein Mastering Studio von iTunes zertifiziert sein.

    Wir können iTunes bitten, deine Musik mit diesem Label zu versehen. Hierfür benötigen wir den Namen und die Adresse des Studios und den Namen, die E-Mail Adresse und die Telefonnummer der Person, die deine Musik gemastert hat.

    Unser Partner LANDR bietet für HD WAV gemasterte Tracks das MfiT Label an.

    Die Zahl der belieferten Shops ändert sich von Woche zu Woche – ständig kommen neue Anbieter hinzu.
    Insgesamt sind es über 200 Shops. Das heisst aber nicht, dass deine Musik auch in allen Shops erscheinen wird, weil:

    • einige Shops nur ein bestimmtes Genre vertreten
    • einige Shops die Musik streng selektieren.

    Shops wie iTunes, Amazon, 7Digital und Napster lehnen aber grundsätzlich keine Musik ab.

    Ja, das kannst du während der Erstellung deines Release festlegen.

    Ja, wir senden dir eine Nachricht, wenn dein Release veröffentlich wurde.

    Leider stellen uns die Shops noch keine Links zum Release zur Verfügung, jedoch versuchen wir dies in Zukunft anbieten zu können.

    Format

    Falls dein Bild weniger als 2000 x 2000 Pixel hat, wird durch die Vergrößerung das Bild wahrscheinlich unscharf oder verpixelt. In diesem Fall empfehlen wir mit einem größeren Bild zu starten.

    Windows:

    • Mit ‚Paint‘ kannst du dein Bild vergrößern
    • Öffne das Bild mit Paint und wähle das gesamte Bild durch ‚Strg + A‘
    • Klicke auf ‚Größe ändern‘ im Menü
    • Wähle die gewünschte Pixelanzahl (mindestens 2000 x 2000 Pixel)

    Mac:

    • Öffne dein Bild in der ‚Vorschau‘
    • Klicke auf ‚Werkzeuge‘ im Menü und wähle ‚Größe anpassen…‘
    • Wähle die gewünschte Pixelanzahl (mindestens 2000 x 2000 Pixel)

    Wichtig bei Mac: Bilder werden von ‚Mail‘ oft automatisch verkleindert. Stelle daher sicher, dass du im Dropdown in der E-Mail die Originalgröße auswählst.

    Jeder Track darf maximal 1 GB groß sein.

    iTunes ist ein hilfreiches Tool, um deine Dateien zu konvertieren. Du findest einen Guide hier.
    Benötigst du professionelle Unterstützung für das Mastering deiner Tracks? Unser Partner LANDR kann dir hierbei helfen.

    Dein Artwork muss ein JPG-File und mindestens 2000 x 2000 Pixel (wir empfehlen 3000 x 3000 Pixel) gross sein. Der Künstlername und der Albumname muss

    1. auf dem Cover dargestellt werden.
    2. mit den erfassten Daten übereinstimmen.

    Nicht akzeptiert werden:

    • Verschwommene und verpixelte Bilder.
    • Webseiten URLs.
    • Symbole von Sozialen Netzwerken.
    • Emailadressen.
    • Pornografische Bilder.
    • Geschützte Bilder.

    Wir benötigen WAV-Files, 16 Bit, Samplingrate 44.1 kHz.

    YouTube

    Falls du das Video auf deinem Kanal über deinen eigenen Kanal schaust, wirst du keine Werbung sehen. YouTube erkennt außerdem, ob bereits bei vorher betrachteten Videos Werbung geschaltet wurde, sodass bei weiteren Videos womöglich keine Werbung geschaltet wird.
    In manchen Ländern zeigt YouTube aufgrund von Streitigkeiten mit Verwertungsgesellschaften keine Werbung für Videos aus diesen Ländern, auch wenn du kein Mitglied der Verwertungsgesellschaft bist.

    Wir beanspruchen das Urheberrecht in deinem Namen, du bist jedoch nach wie vor der Urheber deiner Musik. Wir tun dies, um die Einnahmen von YouTube für dich zu sammeln. iMusician beansprucht zu keiner Zeit die Urheberrechte deiner Musik.

    Wenn du dein Video vor der Erstellung deines Release bei uns hochgeladen hast, kann es bis zu 4 Wochen dauern, bis YouTube dieses abgleicht und erkennt.
    Falls du dein Video nach der Erstellung deiner Musik und der YouTube Content ID hochlädst, wird dein Video meist innerhalb von 1 – 2 Tagen nach dem Upload monetarisiert.

    Diese sind Teil der monatlichen Einkünfte und sind als solche markiert. Bitte beachte, dass die YouTube-Einkünfte jedoch nicht in den Trendzahlen erscheinen.

    Rechnungen

    • VISA/Mastercard
    • PayPal
    • Bank Überweisung

    Pro Unlimited

    Du kannst so viele Releases erstellen, wie du möchtest. Alles was du bezahlst ist die jährliche Gebühr.

    Ja, du kannst so viele Releases für unterschiedliche Künstler und unter unterschiedlichen Labels erstellen, wie du möchtest.

    Musikverlags-Administration

    Wenn du einen exklusiven Vertrag mit einem Verlag hast, bei dem du die Rechte deiner sämtlichen Titel übertragen hast, kannst du leider nicht mit uns arbeiten.

    Wenn du nur die Rechte einzelner Titel an den Verlag übertragen hast, kannst du mit uns für alle anderen Titel zusammen arbeiten.

    Du überträgst uns nur die Rechte einzelner Songs und nicht deines ganzen Katalogs.

    Ja, wir schlagen jedoch vor, dass deine Künstler ihre eigenen iMusician Konten eröffnen, die Einkünfte dann aber zunächst zu dir kommen.

    Überhaupt nicht, wir helfen dir, so rasch wie möglich Mitglied bei deiner Verwertungsgesellschaft zu werden und kümmern uns parallel um die Verwaltung deiner Urheberrechte.

    Wir möchten dir dein Musikerleben vereinfachen. Bis jetzt musstest du die gleichen Daten mehrmals erfassen:

    1. Für den digitalen Vertrieb

    2. Für deine Urheberrechtsentschädigungen

    3. Für deine Leistungsschutzrechte

    4. Für Lizensierungen

    5. Für SoundCloud

    6. Für YouTube

    7. etc.

    Das ist nicht nur jedes Mal mühsam, sehr leicht schleichen sich Fehler ein oder die Registration klappt nicht zufriedenstellend.

    Schliesslich möchtest du deine Zeit fürs Musikmachen verwenden, oder?

    Nein, den grössten Teil deiner Einkünfte wird deine Verwertungsgesellschaft direkt auf dein Bankkonto überweisen.

    In Ausnahmefällen kann es sein, dass diese Überweisungen nicht direkt an dich gemacht werden können.

    Einige Verwertungsgesellschaften schreiben vor, dass man zumindest Teilrechteinhaber sein muss, um als “Copyright-Verwalter” zugelassen zu sein.

    Die 1%-Provision stellt sicher, dass wir überall auf der sicheren Seite sind.

    Ohne diese Vorgabe würden wir keine Provision erheben.

    Nein, wir betrachten uns nicht als Verlag. Wir kümmern uns nur um die Verwaltung deiner Songs.

    Unsere Rolle ist die eines “Musikverlags-Administrators”, weswegen wir fast keine Provision an deinen Einkünften erheben.

    Normalerweise verlangt ein Verlag zwischen 15 – 40% der Einkünfte,je nach Art und Wirkungsgrad des Vertrages. Oft werden aber bis zu 50% von den Urhebern verlangt, was definitiv Wucher ist.

    Es gibt keine fixen Ansätze; wir meinen jedoch alles über 20% ist nicht fair. Für einen sehr aktiven Verleger, der einen hohen Vorschuss zahlt, können 40% gerechtfertigt sein.

    Solltest du einen Deal offeriert bekommen, bei welchem der Verleger nur deine Songs verwaltet (keinen Vorschuss bezahlt und auch keine zusätzliche Einnahmequellen finden kann), solltest du vorsichtig sein.

    Dies sind die Hauptaufgaben eines aktivenVerlags:

    1. Verwalten deiner Songs, inkl. deren Synchronisationsrechte

    2. Zahlung eines Vorschusses

    3. Einforderung ausstehender Zahlungen bei Verwertungsgesellschaften

    4. Finden von zusätzlichen Einnahmequellen bezüglich deiner Songs

    5. Song Placement (bei Künstlern und Labels)

    Du kannst jederzeit fristlos kündigen. Informiere uns schriftlich, dass du dein iMusician Konto kündigen möchtest. Das ist alles.

    Die Entschädigungen werden automatisch an die Verwertungsgesellschaften weiter geleitet, sobald jemand deinen Song spielt. Und zwar auch, wenn du kein Mitglied bist oder dein Song noch nicht registriert ist.

    Entschädigungen, die du nicht innert 5 – 10 Jahren einforderst, sind verloren.

    Registriere deine Songs bei iMusician, und wir stellen sicher, dass diese sauber bei deiner Verwertungsgesellschaft registriert werden und somit keine Einkünfte verloren gehen.

    Wenn mit fremder Musik Geld verdient wird, werden Entschädigungen fällig:

    • Veranstalter von Konzerten müssen ca. 10% des Ticket-Umsatzes bezahlen.

    • Restaurants, Hotels und Geschäfte bezahlen aufgrund der Anzahl der Plätze oder der Fläche.

    • iTunes und andere Shops bezahlen ca. 10% des Verkaufspreises jedes Downloads.

    • Streaming Anbieter bezahlen einen fixen Betrag pro Stream.

    • Labels zahlen ca. 10% des Händlerabgabepreises (HAP), wenn eine CD hergestellt / Vinyl gepresst wird.

    • Radios & TV-Stationen bezahlen nach einem bestimmten Tarif für jede gespielte Minute eines Songs.

    • YouTube und andere Online Media ebenso, jedoch zu reduzierten Tarifen.

    • Für Musik, die in der Werbung verwendet wird, muss ebenfalls bezahlt werden.

    • In manchen Ländern wird sogar eine Entschädigung auf Speichermedien (CDR, HDs, iPods & Smartphones) entrichtet.

    Dies sind Entschädigungen für die Urheber des Textes, der Melodie und die Bearbeiter eines Songs.Personen oder Firmen, die mit fremder Musik Geld verdienen, müssen die Urheber über Gesellschaften wie z.B. die GEMA (DE), SACEM (FR), SUISA (CH), MCPS/PRS (GB) oder ASCAP (USA) entschädigen.Klicke hier für die vollständige Liste »

    Dafür musst du:

    1. Mitglied bei einer Verwertungsgesellschaft sein.

    2. Alle deine Songs korrekt registriert haben.

    Schritt-für-Schritt-Anleitungen

     
    Die Antwort auf deine Frage war nicht dabei? Sende uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular und wir melden uns bei dir innerhalb von 24 Stunden.