Unsere Blogger

Daniel Haaksman

Wenige können von sich aus sagen, so viel für den musikalischen Austausch getan zu haben wie der Dj, Produzent, Journalist und Label Chef Daniel Haaksmann, der zurzeit seinen Sitz in Berlin hat. Seit 2005 führt Daniel das Label Man Recordings, welches heute, mit über einhundert Releases, als eines der international führenden Labels in Sachen Tropical Bass Musik gilt. Daniels eigene Produktionen und Veröffentlichungen beinhalten zwei Alben („Rambazamba” und “African Fabrics”), diverse EP Releases, unzählige Remixes und ein dutzend Compilations. In seiner DJ Karriere ist er bereits um die Welt gereist und hat unzählige Clubs, Festivals und Events bespielt. In seinen DJ-Sets werden diverse Genres wie Baile Funk, House, Trap, Bubbling, Kuduro und alles was dazwischen liegt zu einem partytauglichen Mix verbunden – zum großen Vergnügen des Publikums. Daniel kennt keine musikalischen Regeln, außer eine: Ein DJ muss die Party rocken!

Bruce Levy

Bruce Levy ist ein Journalist, DJ und Konzertpromoter aus Neuilly-Sur-Seine (Hauts-de-Seine) mit akutellem Wohnsitz in Berlin. Sein Interesse gilt dem studieren von Machstrukturen in der Musikindustrie, queerer Ausdrucksformen in der Konzeptkunst und der Geschichte der jüdischen Diaspora. Er ist ehemaliger Autor des Drone Magazines und regelmässig sind noch Artikeln von ihm im Trax Magazine zu finden. Seine Artikel wurden in Magazinen wie Thump DE, Indie Magazine etc. veröffentlicht. Außerdem ist er Teil des künstlerkolletkivs Lovesick, welche Konzerte und Vorstellungen zwischen 2013 und 2015 in Paris organisiert haben.

Paloma Puippe

Paloma ist eine DIY Produzentin, mit Fokus auf elektronische Afro Beats. Sie ist in Lausanne aufgewachsen und danach nach London gezogen, dort hat sie Kunst und Sound Design an der University of Arts London studiert. Parallel zu ihrem Studium hat sie sich in der Noise/Experimental Szene der Stadt integriert und co-kuratiert einen Radio Sender namens Sonica FM. Auch wenn Sie mit verschiedenen Disziplinen jongliert, ihr Schwerpunkt liegt denoch beim Sound – schon immer. Gerade wohnt sie in Berlin. Paloma vereint all ihre musikalischen Einflüsse in CAONA, ihrem neuen Musik-Projekt mit dem Genre „Caribbean industrial techno/hard’n’B“ , welches sich mit den Themen Postkolonialismusm, Misserfolg, Nihilismus und subjektivität auseinandersetzt.

Brandon Miller

Brandon Miller ist Singer-Songwriter. Auch wenn er seine Nächte lieber unterm Sternenhimmel verbringen würde, lebt er in Berlin, in Deutschland. Sein erstes offizielles Album ‘Everyone Here Seems So Familiar’ veröffentlichte er in Europa unter dem Pseudonym Sarsaparilla. Inzwischen spielt er und bringt seine Musik unter dem Namen heraus, den seine Eltern ihm gaben. Brandon Miller tourte quer durch die USA und durch Europa, vom riesigen Festival bis zur winzigen Küche trat er überall auf, unter anderem als Support für William Elliott Whitmore, John Fullbright, A Hawk and A Hacksaw, Nina Nastasia, Bear in Heaven, Pink Mountaintops. In Hawaii begab es sich einmal, dass ihm Bob Dylan auf die Schultern klopfte und ein magisches Zwinkern hinterherschickte, es regnete gerade, aber sie wurden nicht nass. Brandon ist außerdem frei am Bloggen und macht Stop-Motion-Videos. Er hat einen weißen Kater, der heißt Jogi.

guillaume marketing musical

Guillaume – Marketing Musical

Guillaume ist ein Musikmarketing-Coach und Musikliebhaber aus der französischen Stadt Lyon.
2015 brachte er die Website “MarketingMusical.fr” an den Start, um den Online-Bekanntheitsgrad von Französisch sprechenden, unabhängigen Musikerinnen und Bands zu steigern. Mit seinen Blog-Artikeln und seinen Videos gibt Guillaume sein Fachwissen regelmäßig kostenlos weiter, und für Künstler, die noch tiefer in die Materie eintauchen möchten, bietet er zusätzlich auch Online-Trainings und personalisierte Dienstleistungen an. Mit seinem “Musical-Marketing” schwimmt Guillaume gegen den Strom der rückläufigen Musikindustrie und inspiriert monatlich tausende Französisch sprechende Musikerinnen, damit diese ihre Musikprojekte auf einem unabhängigen Weg voranbringen können. Sein Ziel? Teil des Aufstiegs einer neuen Art von Musikerinnen zu werden: den „Musicpreneurs“.

Jasmine Azarian – MOTZ (UK)

Jasmine Azarian ist die Gründerin des Online-Techno-Magazins und Labels MOTZ, welchen sie mit 4 weiteren Mädels aus Berlin, London und Dublin betreibt.

Gideon Gottfried

Geboren 1985, indo-germanische Wurzeln. Studierte Kommunikationswissenschaften (BA) an der LMU in München. Absolvierte sein Volontariat und arbeitet nach wie vor bei einem Fachmagazin für die Musikindustrie in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Fährt am liebsten Fahrrad, schreibt, kocht und macht Musik: zu finden bei  soundcloud.com/bigeazie. Er glaubt, dass die Musikbranche für alle Beteiligten genügend Geld bereithält, dass es nur gerechter verteilt werden müsste.

Rhian Jones

Rhian ist Nachrichtenredakteurin beim Fachmagazin Music Week, der Heiligen Schrift der Musikindustrie aus dem Vereinigten Königreich. Seit 50 Jahren zählt Music Week mit zu den Besten, unter Branchenprofis gilt das Magazin als wichtige Stimme und wertvolle Quelle für Nachrichten, Daten, Analysen und Meinungen. Jones arbeitet seit 2 Jahren für Music Week, wobei ihre journalistische Karriere bereits zuvor begann, als sie bei Janet Murray (freie Journalistin, Guardian/Bildungsressort) in die Lehre ging. Sie führt Interviews mit bekannten Künstlerinnen und Künstlern und wichtigen Persönlichkeiten der Musikbranche, sie verfasst Nachrichten und Features zu vielen verschiedenen Themen, wie Musikrechte, Musikhandel, Live-Veranstaltungen und digitaler Musikmarkt. Weitere Artikel von ihr erschienen im Magazin Company und im Sunday Telegraph.

Steve Duncan

Steve ist bestimmt nicht die Person, die du auf einem Musikblog erwarten würdest. Tagsüber unterstützt er Start-Ups und Firmen dabei, digitale Produkte und Services kundenfreundlicher zu gestalten.
Die Nächte verbringt er hingegen damit, seine Arbeit mit seiner innigen Leidenschaft für Musik zu verbinden. ‚Design Thinking‘ kann die Karriere von Musikern beschleunigen – darüber weiß er also bestens Bescheid!
Aus Australien stammend, mittlerweile jedoch in Berlin ansäßig, hat Steve ‚Patterns of Perception‘ mitbegründet – ein Kollektiv, welches die heutige Techno-Szene erkundet, Musik-Events organisiert und online besondere Talente der Musikszene weltweit vorstellt und promotet.

Zilka Grogan

Zilka Grogan ist eine frühere Zeitungsjournalistin, die es hasst über sich in der dritten Person zu schreiben. Sie gab auf über die ernsthaften Themen zu berichten, zog nach Berlin und tauchte in die elektronische Musikszene ein. Heute ist sie sowohl für Berliner Start-Ups als auch freiberuflich bei der Bewerbung für das Musik/Lifestyle Kollektiv Opal und die Patterns of Perception Club Nacht. In ihrer Heimat Australien hat sie unter anderem für The Daily Telegraph, News.com.au und NewsLocal geschrieben.