Spotify meistern 6 Schritte, um das Maximum aus deinem Künstlerprofil herauszuholen (Teil 1)

von iMusician

 

Deine Musik über einen digitalen Vertrieb (wie iMusician) auf Spotify hochzuladen bedeutet, dass Fans auf der ganzen Welt dich auf der bedeutendsten Streaming-Plattform hören und dir folgen können. Doch auch bei 50 Millionen Nutzern weltweit ist das nur der erste Teil des Jobs. Um deine Musik zu promoten und sie den Fans näher zu bringen, solltest du dein Spotify-Profil so sorgfältig schmücken wie ein Schaufenster, wo jedes Detail stimmen muss.

Diese 6 Schritte helfen dir, dein Spotify-Profil einzurichten.

1. Spotify Artist-Profil einrichten

Zuallererst, wenn du noch keinen eigenen Spotify-Account hast, musst du dir ein Profil einrichten. Danach kannst du den Zugang zu deinem Künstlerprofil hier beantragen.

2. Profilbild und Headerbild hochladen

Behalte in Erinnerung, dass deine visuellen Aushängeschilder deine Identität widerspiegeln sollten. Ähnlich wie dein Album-Artwork sind dein Profilbild und dein Coverbild Teil deiner künstlerischen Markenidentität.
Formatvorgaben:

3. Künstler-Bio

Jetzt haben Sie direkten Zugang zu Ihrer Biografie. Fühlen Sie sich frei, einige Anekdoten und Links zu Ihrer offiziellen Website zu teilen.

4. Konzerttermine

Eine weitere tolle Möglichkeit, die Spotify bietet, ist deine anstehenden Shows mit deinem Künstlerprofil zu verknüpfen. Dafür musst du ein Profil bei Songkick haben, um deine Tourdaten auf deiner Künstlerseite anzuzeigen. Auch in der Spotify App werden dann deine kommenden Shows in der Nähe den Followern und Hörern angezeigt.
Wenn deine Tourdaten nicht auf Songkick aufgeführt sind, gehe auf „Tourbox“, wo du deine Termine verwalten kannst.

5.  Merchandising

Gleichwohl Spotify eine digitale Plattform ist, kannst du sie dank der „Merch“-Sektion auch als Vertriebskanal für Merchandising oder physische Tonträger nutzen. Durch Merchbar kannst du deine Items direkt in Spotify an die Fans bringen. Sobald deine Artikel gelistet sind, erscheinen sie automatisch auf deiner Spotify-Künstlerseite, damit deine Fans sie durchstöbern und kaufen können.

6. Zertifizierung

Endlich ist das kostbare “blaue Häkchen” nicht länger schwer zu erhalten! Derzeit brauchst du einfach nur erfolgreich deine Anmeldung auf Spotify Artist durchzuführen. 250 Follower zu besitzen oder Formulare ausfüllen sind nicht mehr erforderlich. Also warte nicht und melde dich HIER an!

BONUS: Links zu deinen Social Media-Kanälen und deiner Fotogalerie

Tolle Neuigkeiten: Auf deinem Künstlerprofil hast du ab sofort die Möglichkeit, die Links zu deinen Facebook-, Instagram- und Twitter-Konten zu intergrieren! Ebenso kannst du in der „Gallerie“ eine Auswahl von Fotos einfügen.

Mehr Info: Spotify meistern: Wie du deine Musik in Spotify-Playlisten unterkriegst (Teil 2)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Melde dich für unseren Newsletter an, um keinen Artikel zu verpassen.


 

Teilen

 

Verwandte Artikel