Voraussetzungen für die YouTube-Monetarisierung

  • Zur Zeit kann nur dein gesamter Katalog monetarisiert werden
  • Die Option, nur einzelne Songs zu monetarisieren, wird demnächst möglich sein
  • Es können nur Releases ohne territoriale Einschränkungen zur Monetarisierung freigegeben werden
  • „iTunes Free“-Releases sind von der YouTube-Monetarisierung ausgeschlossen
  • Mit der Registration für die YouTube-Monetarisierung stimmst du untenstehenden AGBs zu

Folgendes ist für die YouTube-Monetarisierung nicht zulässig.

  • Aufnahmen, die ungeclearte Samples aufweisen
  • Aufnahmen, die auf Free Beats und anderen frei verfügbaren Soundfiles basieren
  • Compilations, ausser wenn die explizite Genehmigung aller auf der Compilation erscheinenden Rechteinhaber vorliegt.
  • Musik, die unter einer Creative Commons Lizenz vertrieben wird
  • Aufnahmen, welche ausschliesslich mit Sample-Bibliotheken (wie Magix-Music Maker, GarageBand, etc.) produziert wurden
  • Covers-Songs
  • Karaoke-Songs

AGB

  • Du bestätigst, dass es keine existierende Vereinbarungen mit anderen Anbietern für die YouTube-Monetarisierung gibt. Aus technischen Gründen kann dies nur ein Dienstleister übernehmen.
  • Du garantierst, dass du für die YouTube-Monetarisierung sämtliche vertragsgegenständlichen Rechte an den zur Auswertung übertragenen Titel inne hältst.
  • Ferner hältst du iMusician von Ansprüchen Dritter frei, für den Fall, dass deren Rechte verletzt werden sollten.
  • Für die YouTube-Monetarisierung wird dein üblicher Lizenzsatz angewendet (in der Regel 85%).
  • Du kannst die Monetarisierung gegen eine einmalige Gebühr von EUR 10.00 (CHF 15.00) jederzeit kündigen
  • iMusician behält sich das Recht vor, Kataloge von der YouTube-Monetarisierung und weiterer Vertriebskanäle (wie z.B. dem digitalen Vertrieb) auszuschliessen, die gegen obige Bedingungen verstossen