Playlists sind der neue Konkurrenzmarkt für Musiker

Deezer-Playlisten als Marketing-Werkzeug

Während Radiostationen, Zeitschriften und TV-Sender als Marketing-Werkzeug für unabhängige Künstler immer mehr an Bedeutung verlieren, sind Streaminganbieter wie Deezer das Ding der Stunde. Als Künstler kannst du mit Deezer zusammenarbeiten, um eine Marketingstrategie für deine nächste Veröffentlichung zu entwickeln. Du kannst etwa Livesessions spielen, Interviews geben oder deine eigenen Playlists beitragen und so neue Zuhörerschichten erreichen bzw. Fans gewinnen.

Deezer-Playlisten stellen für Indie-Musiker eine Möglichkeit dar, ihre Bekanntheit rasch auszubauen. Insofern ist es wichtig, genau zu verfolgen, zu welchen Playlists deine Musik hinzugefügt wurde, und wie viele Streams dadurch generiert wurden, sodass du die beste Strategie für zukünftige Veröffentlichungen entwerfen kannst.

Wie werden Deezer-Playlisten kuratiert?

Die großen Deezer-Playlisten werden durch hauseigene Redaktions-Teams erstellt, die ihre Entscheidungen auf Datenauswertungen basieren und die genaue Kenntnis über den jeweiligen Musikgeschmack ihrer vielfältigen Zuhörerschaft haben, ähnlich einem Radio-DJ. Um deine Musik auf Deezer hervorgehoben zu bekommen, musst du deine Musik den Eigentümern der wichtigsten Playlists in deinem jeweiligen Musikgenre schmackhaft machen. Das kannst du händisch durch Recherche tun, indem du die Unmenge an Deezer-Playlists durchforstest und eine Liste der infrage kommenden Kuratoren anlegst. Mit diesen musst dann eine gute Beziehung aufbauen, sodass du deine Musik gezielt an die richtigen Personen bringen kannst. Und wenn du ein wenig Budget für digitales Marketing zur Verfügung hast, kannst du auch Dienste wie feature.fm, dailyplaylists.com oder submithub.com nutzen und Kampagnen erstellen, die auf Deezer gefeatured werden.

Was sind gesponserte Plays bei Deezer?

Gesponserte Plays sind Song-Abrufe, die du erkaufst. Während des vorher definierten Kampagnen zeitraums werden sie bevorzugt angezeigt und auf bestimmte Playlists aufgenommen. Um von deinem Investment auch finanziell durch die Vergütung der Plays zu profitieren, musst du bei einem digitalen Musikvertrieb wie iMusician angemeldet sein. Alle gesponserten Plays bei Deezer erzielen Einkünfte. Obwohl es ziemlich schwierig ist, das exakte Return On Investment vorherzusagen, dürfte es leicht zu sehen sein, wer die besten Playlisten für deine Musik innehat. Mit den Tastemakern, deren Playlisten bereits in der Vergangenheit deiner Musik mehr Zuhörer beschert haben, solltest du ein gutes Verhältnis aufbauen und pflegen. Auch eine Zusammenarbeit mit Labels und anderen Künstlern auf jenen Playlists solltest du in Betracht ziehen, um deinen neuen Content zu promoten.

Wie die Kultur der digitalen Playlists Künstlern nutzt

An dem Prinzip der Playlists ist im Grunde nichts neu. Angefangen von der Jukebox über Mixtapes bis hin zu Radiostationen, die Hörer wollen einfach einen guten Musikmix. Ob sie nun auf der Suche nach neuen Empfehlungen sind oder alte Favoriten wiederhören wollen, an der Kunst einer guten Zusammenstellung hat sich nichts geändert. Was sich jedoch verändert hat ist, dass es eine viel größere Chance für dich gibt, auf populären Playlists stattzufinden. Denn die Arena hat sich ausgeweitet auf den Cyberspace, wo die Grenzen durch die täglichen Nutzer gesetzt werden und nicht mehr durch die großen Labels und die alten Strukturen des Musikmarkts. Playlists sind für die meisten Nutzer von Deezer die bevorzugte Art, Musik zu hören. Beinahe die Hälfte der Streams auf diesem Anbieter finden auf Playlists statt.

Zusammenfassung

Wahrscheinlich ist der größte Vorteil, der Deezers Playlists, die Möglichkeit zu geben für Künstler Teil eines breiteren kreativen Netzwerk zu werden welche sich durchaus exponentiell erweitert und den Begriff, was wir unter Künstler verstehen ändert. Neue Künstler in einer Playlist zu entdecken die du wirklich liebst und in der du selber erscheinst ist eine unglaublich Inspirationsquelle und kann sehr behilflich für deine eigene kreativität und künstlerische Arbeite sein.

Newsletter

Melde dich für unseren Newsletter an, um keinen Artikel zu verpassen.

Teile

Verwandte Artikel

Future vs Future: So stellst du sicher, dass deine Musik nicht auf dem falschen Spotify Künstlerprofil landet

| Blog Articles | No Comments

Wie es dazu kam, dass ein 15-jähriger deutscher Rapper mit seinen Songs auf das Spotify Künstlerprofil des US-Rappers Future kam?

News bei Apple Music for Artists

| Blog Articles | No Comments

In diesem Post schauen wir uns das neue Apple Music for Artists Profil an und gehen einige der Key Features durch.

3 erfolgreiche Release-Strategien für Musiker und Labels

| Blog Articles | No Comments

Wir stellen 3 erfolgreiche Release-Strategien vor, die unsere Artist & Label Relations Manager aus eigener Erfahrung empfehlen, um heute erfolgreich Musik auf den Markt zu bringen.

Digital Audio Workstations for Beginners

Vier Digital Audio Workstations für Einsteiger

| Blog Articles | No Comments

In Sachen Digital Audio Workstations (DAW) gibt es mehr als genug Auswahlmöglichkeiten, mit einer Preisspanne für jedes Budget. Ganz ehrlich: Als Einsteiger ist man mit einer günstigen oder kostenlosen DAW am besten bedient.